Kostenloser Versand ab € 70,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
Legal & ungefährlich
Kostenlose Hotline 06641 / 2000 220
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
CBD E-Liquid Grape Menthol 10% (1000mg)
CBD E-Liquid Grape Menthol 10% (1000mg)
Inhalt 10 ml (299,00 € / 100 ml)
29,90 € * 38,90 € *
Zum Produkt
CBD E-Liquid Apple 10% (1000mg)
CBD E-Liquid Apple 10% (1000mg)
Inhalt 10 ml (299,00 € / 100 ml)
29,90 € * 38,90 € *
Zum Produkt
CBD E-Liquid Watermelon 10% (1000mg)
CBD E-Liquid Watermelon 10% (1000mg)
Inhalt 10 ml (299,00 € / 100 ml)
29,90 € * 38,90 € *
Zum Produkt
CBD E-Liquid Lemon 10% (1000mg)
CBD E-Liquid Lemon 10% (1000mg)
Inhalt 10 ml (299,00 € / 100 ml)
29,90 € * 38,90 € *
Zum Produkt
CBD E-Liquid Menthol 10% (1000mg)
CBD E-Liquid Menthol 10% (1000mg)
Inhalt 10 ml (299,00 € / 100 ml)
29,90 € * 38,90 € *
Zum Produkt

CBD Liquid

E-Liquids haben sich im Laufe der Jahre zu einer guten Alternative zum Rauchen entwickelt. Diese Liquids, die mithilfe einer E-Zigarette verdampft werden, stehen in vielen unterschiedlichen Geschmacksrichtungen zur Verfügung. Eine Besonderheit sind CBD Liquids. Sie enthalten Cannabidiol, auch bekannt als CBD. Es stammt aus der Cannabis-Pflanze, ist aber nicht psychoaktiv und darf nicht mit dem „high“ machenden THC verwechselt werden. CBD Liquids sind eine sehr effektive Möglichkeit, CBD zu sich zu nehmen.

Was ist CBD Liquid?

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, einem Cannabinoid der Hanfpflanze. Etwas besser bekannt ist das Cannabinoid THC. Allerdings gibt es zwischen den beiden Cannabinoiden einen großen Unterschied. THC hat eine psychoaktive Wirkung, CBD nicht. Das ist auch der Grund, warum CBD in Deutschland legal gekauft werden kann. Zwar kann auch in CBD eine geringfügige Menge THC enthalten sein, diese ist aber so gering, dass keinerlei psychoaktive Wirkung eintreten kann. Für den Anteil an THC im CBD gibt es eine Grenze, die nicht überschritten werden darf, sie liegt bei 0,2 %. Nur CBD Produkte, deren Anteil an THC unter 0,2 % liegt, dürfen in Deutschland legal gekauft und verwendet werden.

CBD wird eine medizinisch relevante Wirkung zugeschrieben, die jedoch bislang noch nicht wissenschaftlich nachgewiesen werden konnte. Cannabidiol kann in unterschiedlichen Formen aufgenommen werden, neben CBD Öl und Kapseln gibt es nun auch CBD Liquids. Auch in diesen Liquids, die in E-Zigaretten oder Vaporizern verdampft werden, liegt der THC-Gehalt bei unter 0,2 %. Wer also hofft, mit dem CBD Liquid „high“ zu werden, wird enttäuscht. Ein CBD Liquid in purer Form ohne zugesetzte Geschmacksstoffe bietet den reinen CBD-Geschmack. Für alle, denen dieser Geschmack nicht reicht, stehen auch CBD Liquids in unterschiedlichen weiteren Geschmacksrichtungen zur Verfügung. Die Geschmacksstoffe sind zusätzlich zum CBD im Liquid enthalten.

CBD wird häufig in Form von CBD Öl eingenommen, das einfach unter die Zunge geträufelt wird. So kann es über die Schleimhäute am schnellsten aufgenommen werden. Kapseln geben den Wirkstoff nur zeitverzögert ab, somit dauert es länger, bis die Wirkung eintritt. Durch die Verwendung eines CBD Liquids ist es nun möglich, CBD auch über die Inhalation von Dampf aus der E-Zigarette aufzunehmen.

Das Cannabidiol, das im CBD Liquid enthalten ist, wird durch das Verdampfen über die Lunge aufgenommen. So kann es ganz ohne Umwege direkt in den Blutkreislauf gelangen. Beim Kauf sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass nur CBD Liquids ausgesucht werden, die von vertrauenswürdigen Händlern stammen. Die CBD Liquids sollten auf jeden Fall aus Hanf hergestellt werden, der zertifiziert ist. Das CBD Liquid darf keine schädlichen Inhaltsstoffe enthalten und der THC-Gehalt muss immer unter 0,2 % liegen. Nur dann darf es legal konsumiert werden. Es ist wichtig, sich für CBD Liquids zu entscheiden, deren Hersteller regelmäßig Kontrollen von unabhängigen Laboren eines Drittanbieters durchführen lassen.

Was ist Vaping?

Vaping ist die englische Bezeichnung für das Dampfen. Sie wird immer dann benutzt, wenn ein Liquid mithilfe einer E-Zigarette inhaliert wird. Es steht auch für das Verdampfungsergebnis, das ein Vaporizer bietet. Auch wenn im Wort E-Zigarette der Begriff Zigarette vorkommt, ist das herkömmliche Rauchen und das Dampfen mittels E-Zigarette nicht dasselbe. Viele Raucher versuchen, durch den Umstieg auf die E-Zigarette vom Rauchen loszukommen. Auch das negative Image des Rauchens soll nicht in Zusammenhang mit der E-Zigarette gebracht werden, darum wird bei der Benutzung einer E-Zigarette vom Vaping oder Dampfen gesprochen.

Das ist auch notwendig, denn tatsächlich gibt es zwischen dem Rauchen und dem Dampfen einen sehr großen Unterschied. Beim Rauchen wird der Rauch inhaliert, beim Vaping der Dampf. Das gilt auch dann, wenn ein Vaporizer genutzt wird. Er verbrennt die Inhaltsstoffe nicht, sondern verdampft sie.

Vorteile von CBD Liquid

Schnell und diskret

Rauchen hat mittlerweile ein sehr negatives Image. Es gibt viele Orte, an denen das öffentliche Rauchen komplett verboten ist. Kein Wunder, dass E-Zigaretten und Vaporizer immer mehr Fans finden. Das Umfeld ist durch den Dampf keinerlei schädlichen Stoffen ausgesetzt, der Geruch verfliegt und bleibt nicht an der Kleidung haften. Ein CBD Liquid ermöglicht den schnellen Konsum von CBD.

Höhere Wirksamkeit durch Erwärmung

Wird das CBD erwärmt, führt das zu einer erhöhten Wirksamkeit. Somit ist das Verdampfen optimal geeignet, um CBD einzunehmen. Im Gegensatz zur Verbrennung ist es beim Verdampfen so, dass gezielt Wirkstoffe gelöst werden können. Dadurch ist diese Methode besonders effektiv.

Direkte Aufnahme

Ein CBD Liquid bietet die Möglichkeit, das CBD schnell und direkt in den Blutkreislauf zu bringen.

Alternative zum CBD Öl

Wer den recht strengen Geschmack von CBD Öl nicht so gerne mag, aber dennoch eine schnelle Wirkung wünscht, bekommt mit CBD Liquid eine sehr gute Alternative geboten. Durch die zugesetzten Aromastoffe kommt der Geschmack des CBDs nicht mehr zu stark zur Geltung.

CBD Konsum ohne Rezept

CBD Liquids haben einen THC-Gehalt von unter 0,2 % und sind somit legal zu kaufen. Es ist kein Rezept notwendig.

Konstante Dosierung

Ein CBD Liquid bietet die Möglichkeit einer konstanten Dosierung. Das Produkt unterliegt ständigen Kontrollen, die die Stärke des CBDs sicherstellen.

Wann wirkt CBD Liquid?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, CBD aufzunehmen. Eine besonders effektive Variante ist das Träufeln von CBD Öl unter die Zunge. So kann der Wirkstoff gleich über die Schleimhäute aufgenommen werden. Das Herunterschlucken des Öls oder die Einnahme mittels Kapseln ist weniger effektiv, da das CBD über den Verdauungstrakt aufgenommen wird. Eine ganz besonders schnelle Wirksamkeit wird aber auch durch die Inhalation des CBD Liquids möglich. Auch dabei wird das CBD direkt aufgenommen und gelangt über die Lungenbläschen sofort in den Blutkreislauf. Es muss nicht erst in den Verdauungstrakt gelangen, um aufgenommen zu werden. Dadurch tritt die Wirkung von CBD Liquid beinahe sofort ein. Ungefähr sieben bis zehn Sekunden nach dem Zug erreicht das CBD bereits das Gehirn.

Zudem wird eine geringere Menge CBD Liquid benötigt, um denselben Effekt zu erreichen wie bei der oralen Einnahme. Generell tritt die Wirkung beim Verdampfen von CBD Liquid etwa eine halbe Stunde bis eine Stunde früher ein. Somit zählt das Verdampfen zu den schnellsten und effektivsten Methoden, um CBD einnehmen zu können.

CBD Liquid – daraus besteht es

Um ein CBD Liquid herstellen zu können, wird eine Basisflüssigkeit benötigt. Diese besteht meistens aus einer Mischung von Propylenglycol und pflanzlichem Glycerin. Dazu kommt oft noch Wasser. Das ist die Grundmischung, die anschließend noch mit Aromakonzentraten oder auch Nikotin versetzt wird. Bei den CBD Liquids kommt selbstverständlich auch noch CBD hinzu. Dafür werden entweder CBD Kristalle aufgelöst oder purer CBD Extrakt hinzugegeben.

Das Verhältnis von Propylenglycol zu Glycerin kann unterschiedlich ausfallen. Unsere CBD Liquids bieten ein Verhältnis von 60 % pflanzlichem Glycerin und 40 % Propylenglycol.

Das Propylenglycol ist ein guter Geschmacksträger. Liquids mit einem hohen Anteil an Propylenglycol bieten daher einen intensiveren Geschmack. Das pflanzliche Glycerin sorgt im CBD Liquid für den gewünschten dichten Dampf.

CBD Liquid konsumieren – wichtige Tipps

Die Zeit, bis ein CBD Produkt seine Wirkung zeigt, kann sehr unterschiedlich sein. Die sogenannte Bioverfügbarkeit spielt dabei eine große Rolle. Je nachdem, wie das CBD aufgenommen wird, erreicht ein unterschiedlicher Anteil des Wirkstoffs, der ursprünglich aufgenommen wurde, den Blutkreislauf. Dieser Anteil wird dann wirksam verarbeitet.

Das Verdampfen bietet, verglichen mit der äußerlichen Anwendung und der oralen Einnahme, die höchste Bioverfügbarkeit. Für den gleichen Effekt wird beim Dampfen weniger CBD benötigt als bei der oralen Einnahme. CBD Kapseln bieten eine Bioverfügbarkeit von etwa 5 bis 15 Prozent, bei CBD Ölen sind es 20 bis 30 Prozent. CBD Liquids, die mittels E-Zigarette oder Vaporizer gedampft werden, können eine Bioverfügbarkeit von 40 bis 50 Prozent erreichen. Das bedeutet, dass dieser Prozentsatz des Wirkstoffs CBD vom Körper aufgenommen und anschließend in den Blutkreislauf geleitet werden kann.

Ein Beispiel:

Wird mittels einer E-Zigarette 100 mg CBD gedampft, ist es dem Körper möglich, 40 bis 50 mg davon aufzunehmen. Bei Kapseln sind es gerade einmal zwischen 5 und 15 Prozent.

Durch die direkte Aufnahme des Wirkstoffs in den Blutkreislauf wirkt das Verdampfen besonders schnell. Das ermöglicht eine sehr exakte Regulierung. Somit ist das CBD Liquid die beste bisher bekannte Form des CBD Konsums, die eine zeitgenaue Dosierung ermöglicht. Ein sehr wichtiger Punkt, der unbedingt bei der Berechnung der individuellen Dosierung berücksichtigt werden sollte, ebenso wie die erhöhte Bioverfügbarkeit.

Die optimale Dosierung von CBD Liquids

Wie bei der Einnahme von CBD Ölen oder Kapseln ist es auch beim Dampfen wichtig, zunächst einmal mit einer geringen Dosierung zu beginnen und diese nach und nach zu erhöhen. Zwar ist eine Überdosierung, die starke Nebenwirkungen nach sich zieht, so gut wie unmöglich, dennoch sollte der Körper ausreichend Zeit bekommen, sich an den Wirkstoff zu gewöhnen.

Wer noch keine Erfahrung mit CBD Liquids gesammelt hat, sollte zunächst ein paar kurze Züge machen und danach 10 bis 15 Minuten warten. Hat sich in der Zeit der gewünschte Effekt noch nicht eingestellt, kann etwas nachgedampft werden. Ein CBD Liquid mit einer hohen Stärke sollte zunächst sehr niedrig dosiert werden. Die Dosierung kann schrittweise angepasst werden.

Wer auf den berühmten Rauscheffekt wartet, den das psychoaktive THC auslöst, wird auch bei einer sehr hohen Dosierung lange warten müssen, denn dieser Effekt wird nicht eintreten aufgrund des sehr niedrigen THC-Gehalts vom CBD Liquid.

CBD Liquids in unterschiedlichen Stärken

Auf dem Markt gibt es eine große Anzahl CBD Liquids in ganz unterschiedlichen Stärken. Zwischen 50 mg und 1000 mg gibt es viele verschiedene Varianten. Bei den meisten wird die Stärke mittlerweile in absoluten Zahlen angegeben. Die Angabe zeigt also, wie viel Cannabidiol sich in dem Fläschchen insgesamt befindet. Die meisten CBD Liquids sind in 10 ml Fläschchen erhältlich. Absolute Anfänger sollten zunächst mit einer geringen Stärke starten, 50 mg oder 100 mg sind passend. Sehr hoch dosierte Produkte mit einer Stärke von 1000 mg sind sehr gut für erfahrene Konsumenten empfehlenswert.

Tipps zur Dosierung

Es ist schwierig, allgemein gültige Empfehlungen zur Dosierung zu geben, da jedes CBD Liquid eine andere Stärke hat und jeder anders dampft. Neben der Konzentration spielt auch die Leistung der E-Zigarette sowie die Zugtechnik eine Rolle. Daher hier ein Beispiel:

Eine E-Zigarette, die einen Tank mit einem Fassungsvermögen von 2 ml hat, wird mit einem CBD Liquid mit 50 mg Stärke befüllt. Wird wirklich der komplette Tank leer gedampft, wurden insgesamt 10 mg CBD aufgenommen. Bei einer Stärke von 500 mg wären es entsprechend 100 mg.

Wer immer die beste Dosierung erhalten möchte, sollte sich die Mühe machen und diese Berechnung durchführen. So ist es möglich, sich ganz langsam an die individuelle Dosierung heranzutasten. Wurde erst einmal herausgefunden, welche Dosierung die beste Wirkung hat, kann diese immer beibehalten werden.

Ein CBD Liquid dampfen

Ein CBD Liquid ist nichts anderes als ein normales Liquid und wird somit ebenso verwendet. Es wird in den Tank der E-Zigarette gefüllt und kann dann gedampft werden. Da ein CBD Liquid auf die Wirkung des Cannabidiols setzt, wird CBD Liquids für gewöhnlich kein Nikotin beigemengt.

Wirkungen von CBD Liquid

Dem Cannabidiol werden einige medizinische Wirkungen nachgesagt. Allerdings ist es so, dass keine dieser Wirkungen bisher nachgewiesen werden konnte. Dennoch gibt es Hinweise und Erfahrungsberichte, die auf unterschiedliche mögliche Wirkungen hinweisen.

So soll CBD krampflösend wirken. Auch bei Schlafbeschwerden soll CBD eine Wirkung bieten können. Zudem soll es wirksam sein bei Depressionen und Angststörungen. Insgesamt soll es entspannend wirken und das Wohlbefinden steigern.

Die Forschung rund um die Wirkung von CBD hat gerade erst begonnen. Dementsprechend gibt es noch keine Nachweise bezüglich der Wirkung von CBD auf Erkrankungen.

Legal oder nicht?

CBD ist schon seit einiger Zeit in Form von CBD Öl oder auch anderen Produkten erhältlich. Der Verkauf und die Einnahme ist völlig legal, wenn der THC-Gehalt der Produkte nicht höher ist als 0,2 %. Dasselbe gilt auch für CBD Liquids. Selbstverständlich erfüllen unsere CBD Liquids die Anforderungen, die an CBD Produkte in Deutschland gestellt werden. Somit ist der Erwerb und Konsum unserer CBD Liquids völlig legal.

SOFORTRABATT

Jetzt anmelden und sparen