Kostenloser Versand ab € 70,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
Legal & ungefährlich
Kostenlose Hotline 06641 / 2000 220
 

CBD für Senioren

Hohe Lebensstandards und eine gute medizinische Versorgung tragen dazu bei, dass sehr viele ältere Menschen heutzutage verhältnismäßig gesund sind. Sie haben ihr Leben lang gearbeitet und möchten ihren Lebensabend natürlich genießen und aktiv gestalten. Dennoch gibt es immer wieder Momente, in denen sich das Alter in Form von körperlichen Beschwerden bemerkbar macht. CBD Öl für Senioren kann zu einem guten Wohlbefinden beitragen.

Hohe Lebensqualität im Alter

Unterschiedliche Beschwerden wie Bluthochdruck, Muskel- und Gelenkschmerzen oder auch Schlafstörungen und Ängstlichkeit gehören zu den Problemen, mit denen ältere Menschen oft zu kämpfen haben. Diese Beschwerden sind oft nicht so stark, dass der Einsatz von verschreibungspflichtigen Medikamenten erforderlich ist, die durchaus unangenehme Nebenwirkungen haben können. CBD kann eine Alternative zu diesen Medikamenten darstellen. Viele Senioren erfreuen sich einer guten Gesundheit und unternehmen viel in ihrer Freizeit. Allerdings ist es so, dass die meisten älteren Menschen hierzulande nicht nur unter einer, sondern gleich unter mehreren chronischen Erkrankungen zu leiden haben. Sehr oft treten Bluthochdruck, Arthrose und Rückenschmerzen auf. Für jede Erkrankung verschreibt der Arzt Medikamente, die alle unterschiedliche Nebenwirkungen haben können. Ein guter Grund für viele Senioren, sich nach natürlichen Behandlungsmethoden umzusehen. Das Ziel ist die Steigerung des Wohlbefindens. CBD, ein Extrakt aus der Hanfpflanze, ist ein sehr gutes Mittel, um dieses Ziel zu erreichen. CBD werden schmerzlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften zugeschrieben. Viele Studien können bereits einige Wirkungen nachweisen, allerdings steht die Forschung noch ganz am Anfang.

CBD für Senioren – ist das überhaupt legal?

Cannabidiol aus der Hanfpflanze – vielen älteren Menschen ist die Hanfpflanze lediglich bekannt als Pflanze, aus der THC gewonnen wird, das eine berauschende Wirkung hat. Dementsprechend stellen sich natürlich viele die Frage, ob CBD überhaupt legal ist. Die Antwort ist: ja. In Cannabispflanzen sind mehr als 100 unterschiedliche Cannabinoide enthalten, sie können unterschiedliche Effekte auf den Körper haben. Der menschliche Körper verfügt über ein Endocannabinoid-System, das wichtig für viele Körperfunktionen ist. Die Cannabinoide der Cannabispflanze sind in der Lage, an passende Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems anzudocken und mit ihm zu interagieren. Im Gegensatz zum bekannten THC ist das CBD nicht psychoaktiv und wirkt somit nicht berauschend.

CBD werden viele positive Wirkungen zugeschrieben, von denen bisher nur die wenigsten wissenschaftlich belegt werden konnten. CBD wird aus zugelassenen speziellen Nutzhanfpflanzen gewonnen. Das aus ihnen extrahierte CBD enthält zwar meistens auch einen Anteil an THC, allerdings ist dieser so gering, dass selbst bei Einnahme einer sehr großen Menge keinerlei berauschende Effekte auftreten können. CBD Produkte, die in Deutschland verkauft werden, dürfen einen THC-Gehalt von höchstens 0,2 % haben. Bei den meisten Produkten liegt der Anteil sogar darunter. Dementsprechend macht CBD nicht high. CBD Produkte sind somit in Deutschland legal erhältlich und dürfen eingenommen werden.

Wichtig ist zu wissen, dass es sich bei CBD nicht um ein Arzneimittel handelt. Es handelt sich um ein Nahrungsergänzungsmittel, dessen mögliche Wirkungsweise sich meistens nur auf Erfahrungen von Anwendern stützt. Größtenteils sind diese Wirkungen bisher nicht wissenschaftlich belegt. Aufgrund der vielen positiven Erfahrungsberichte von Anwendern treibt die Wissenschaft ihre Forschungen aber immer weiter voran, sodass vielleicht schon bald erste wissenschaftlich gesicherte Wirkungsweisen bekanntgegeben werden. Den Erfahrungsberichten nach soll CBD neben entzündungshemmenden und schmerzlindernden Eigenschaften auch einen positiven Effekt auf die Psyche haben.

Anwendungsbereiche von CBD für Senioren

Rheuma

Viele ältere Menschen leiden unter Rheuma. Unter diesem Begriff werden mehr als 200 unterschiedliche Erkrankungen zusammengefasst. Alle verlaufen unterschiedlich und haben verschiedene Ursachen. Es gibt aber auch eine Gemeinsamkeit: Sie haben alle eine negative Wirkung auf das Binde- und Stützgewebe des Bewegungsapparates. Betroffene Personen leiden unter Beschwerden in den Gelenken und Weichteilen sowie den Knochen. Die Schmerzen beeinträchtigten die Betroffenen stark und schränken die Lebensqualität ein. Patienten werden dadurch ruhelos und können schlechter einschlafen. Oft werden sie auch von Ängsten geplagt. Somit kann sich die Erkrankung auch auf die Psyche auswirken. Da CBD über schmerzlindernde, entzündungshemmende und beruhigende Eigenschaften verfügen soll, könnte es eine positive Wirkung bei dieser Erkrankung haben. Zwar gibt es bereits Studien, die Hinweise liefern auf eine positive Wirkung, allerdings stehen wissenschaftliche Belege bisher aus.

Arthrose

Arthrose ist die am häufigsten auftretende Gelenkerkrankung. Die Anzahl der Fälle nimmt immer weiter zu. Etwa fünf Millionen Menschen leiden heute bereits unter arthrosebedingten Beschwerden. Besonders ältere Menschen sind häufig davon betroffen. Schmerzen im Bereich der Knie, an den Händen und der Hüfte treten besonders oft auf. Auch bei dieser Erkrankung könnte CBD aufgrund seiner ihm nachgesagten schmerzlindernden und entzündungshemmenden Eigenschaften eine positive Wirkung haben. Forscher führen den möglichen positiven Effekt zurück auf eine Interaktion von CBD mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System. Demnach soll es so sein, dass CBD an die CB1 und CB2 Rezeptoren andockt und daraufhin die mögliche Wirkung hervorrufen könnte. In diesem Bereich wurden bereits Studien durchgeführt, die zu dem Ergebnis kamen, dass CBD scheinbar in der Lage ist, die Gelenkentzündungen zu reduzieren. Zudem soll es die Nerven schützen können. Es wird weiter geforscht, um den Patienten irgendwann konkrete Empfehlungen geben zu können.

Parkinson

Morbus Parkinson ist heute de zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung. Die Zahl der Betroffenen steigt weltweit stark an. Auch bei dieser Erkrankung sind es häufig Senioren, die darunter leiden. Besonders das Zittern macht den Betroffenen das Leben schwer. Aber auch die Gleichgewichtsstörungen und die Verlangsamung der Bewegungsabläufe stellen ein großes Problem dar. Viele Betroffene leiden zudem unter Schlafstörungen und Depressionen. Auch bei dieser Erkrankung sollen die dem CBD nachgesagten entzündungshemmenden und entspannenden Eigenschaften eine positive Wirkung zeigen können. Viele Studien beschäftigen sich bereits mit der möglichen Wirkung von CBD auf die Symptome dieser Erkrankung. Leider stehen noch nicht ausreichend Studien zur Verfügung, um wissenschaftliche Belege liefern zu können. Erfahrungsberichten nach soll CBD vor allen Dingen eine positive Wirkung auf das Zittern haben.

Alzheimer und Demenz

Sowohl Alzheimer als auch Demenz beeinträchtigen das Leben der Betroffenen sehr stark. Diese Erkrankungen stellen auch für die Angehörigen eine starke Belastung dar. Beide Erkrankungen sind degenerativ, betroffen ist das Gehirn. Nach und nach stirbt das Gehirn ab. Allerdings gibt es in diesem Bereich mittlerweile einige Forschungsergebnisse, die hoffen lassen. In Tierversuchen konnten bereits positive Ergebnisse erzielt werden. Dennoch ist die Forschung noch sehr weit entfernt von Ergebnissen, die eine positive Wirkung beim Menschen belegen können.

Schmerzen

Oft treten Schmerzen vorübergehend auf, besonders bei älteren Menschen. Aber auch chronische Schmerzen sind recht weit verbreitet. Die Hanfpflanze wird bereits seit Jahrtausenden eingesetzt, um Schmerzen zu lindern. Besonders Migräne, Kopfschmerzen und Rückenschmerzen gehören zu den Schmerzarten, bei denen CBD eine Wirkung haben soll. In einigen wissenschaftlichen Studien konnte bisher gezeigt werden, dass CBD eine gute Ergänzung darstellen kann zur herkömmlichen Schmerzbehandlung. Es wurde festgestellt, dass die Schmerzmitteldosis reduziert werden könnte durch die Einnahme von CBD. Besonders Senioren mit chronischen Erkrankungen könnten von dieser Wirkung profitieren. Diese Studien stellen allerdings nur den Anfang dar. Es ist noch viel mehr Forschungsarbeit notwendig, um eine konkrete Wirkung von CBD auf Schmerzen umfassend wissenschaftlich belegen zu können.

Schlafstörungen

Schlafstörungen treten bei Senioren sehr häufig auf. Oft ist das auf unterschiedliche Erkrankungen zurückzuführen, die es den Betroffenen sehr schwer machen, den notwendigen Schlaf zu bekommen. Schlafmittel sind in diesem Fall meistens der letzte Ausweg. Sie haben aber oft starke Nebenwirkungen und können zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten führen. CBD gilt als frei von Nebenwirkungen, daher ist es oft das Mittel der Wahl, wenn es um eine Alternative zu Schlafmitteln geht. Da es in diesem Bereich noch an Studien und wissenschaftlichen Belegen fehlt, kann keine verbindliche Aussage über die Wirkung von CBD bei Schlafstörungen getroffen werden. Erfahrungsberichten nach kann es aber so sein, dass CBD eine entspannende Wirkung hat. Anwender berichten davon, dass sie am Morgen viel ausgeruhter aufwachen würden.

Angststörungen

Angst ist eine Reaktion auf Gefahren, die sehr wichtig ist. Allerdings gibt es auch Menschen, die auch vor alltäglichen Situationen Angst haben. Das kann zu Zittern, Atemnot oder Herzrasen führen. Ältere Menschen leiden auch sehr oft unter solchen Angststörungen. Oft verschreiben Ärzte bei Angststörungen teilweise recht starke Medikamente. Es gibt mittlerweile einige Studien, die sich mit der Wirkungsweise von CBD auf das Nervensystem und das Gehirn beschäftigen. Zwar liegen hier noch keine konkreten Ergebnisse vor, allerdings scheint es so zu sein, dass CBD einen direkten Einfluss hat auf den sogenannten 5-HT1A-REZEPTOR im Gehirn. Dieser ist ein Teil des zentralen Nervensystems und sehr wichtig. Alle Substanzen, die sich an genau diesen Rezeptor binden, können dafür sorgen, dass eine angstlösende Wirkung eintritt. In einer Studie konnte herausgefunden werden, dass CBD in der Lage ist, mit diesem Rezeptor zu interagieren. Somit ist es möglich, dass CBD bei Angststörungen eine positive Wirkung haben könnte.

Krebs

Krebs ist eine Erkrankung, die Menschen jeden Alters trifft. Dennoch tritt sie besonders bei Senioren recht häufig auf. Zudem haben ältere Menschen oft stärker mit den Symptomen zu kämpfen als jüngere Menschen. Dementsprechend beschäftigen sich heute bereits etliche Studien mit der möglichen Wirkung von CBD auf Krebs. Einige der Ergebnisse dieser Studien lassen durchaus auch hoffen. Herausgefunden wurde bisher, dass CBD eine krebshemmende Eigenschaft hat. Außerdem soll es auch in der Lage sein, die Nebenwirkungen der Chemotherapie zu reduzieren. Allerdings gibt es bisher noch keine konkreten Belege dafür, welche genaue Wirkung CBD auf Krebs haben kann. Hier werden noch viele weitere Studien notwendig sein. Daraus ergibt sich, dass beim heutigen Stand der Wissenschaft noch nicht vorausgesagt werden kann, ob CBD überhaupt eine heilende Wirkung auf Krebs haben kann. Es gibt sehr viele Erfahrungsberichte von Anwendern, die von positiven Wirkungen berichten. Dennoch steht der wissenschaftliche Nachweis weiterhin aus.

Wann kann mit einer Wirkung gerechnet werden?

Das ist immer schwer zu sagen, da jeder Mensch anders ist und dementsprechend anders reagiert. Viele Menschen spüren bereits nach ein paar Minuten eine Wirkung, bei anderen dauert es bis zu zwei Stunden. Es kann durchaus auch einige Wochen dauern, bis CBD seine Wirkung vollkommen entfaltet. Wann genau eine Wirkung einsetzt und wie lange diese letztendlich anhält, hängt unter anderem von der Dosis und der Art ab, wie CBD eingenommen wurde. Erfahrungsberichten nach tritt eine schlaffördernde, entspannende Wirkung oft recht schnell ein. Dasselbe gilt für einen schmerzlindernden Effekt. Psychische Beschwerden benötigen meistens etwas länger, bis die gewünschten Wirkung eintritt.

Nebenwirkungen von CBD für Senioren

Laut einiger Studien und Erfahrungsberichten nach soll CBD bei unterschiedlichen Beschwerden hilfreich sein. Dennoch steht die Forschung noch am Anfang, sodass auch zu den möglichen Nebenwirkungen nicht allzu viel gesagt werden kann. Generell hat CBD keine Nebenwirkungen im herkömmlichen Sinn. Allerdings ist jeder Mensch anders. Daher ist es durchaus möglich, dass der eine oder andere eine Reaktion auf das CBD zeigen kann. Dennoch soll CBD nur wenige und auch sehr milde Nebenwirkungen haben. Aber es kann nicht ausgeschlossen werden, dass CBD einen Einfluss auf Medikamente haben kann. Es kommt oft vor, dass ältere Menschen regelmäßig Medikamente nehmen müssen. Daher ist es ratsam, vor der Einnahme von CBD zunächst mit dem behandelnden Arzt zu sprechen. So ist es möglich, eventuelle Wechselwirkungen von vornherein auszuschließen. Es gibt aber einige potentiell mögliche Nebenwirkungen, die besonders für ältere Menschen wichtig sein können. Dazu zählt ein erhöhter Augeninnendruck, ein trockenes Gefühl im Mund, Schläfrigkeit, niedriger Blutdruck, weniger Appetit und bei Parkinson-Patienten möglicherweise erhöhtes Zittern.

Einnahme und Dosierung von CBD

Die einfachste und effektivste Einnahmemöglichkeit ist CBD Öl. Dieses Öl wird tropfenweise eingenommen. Durch diese flüssige Form können die Wirkstoffe gleich über die Schleimhäute aufgenommen werden, wenn das Öl unter die Zunge geträufelt wird. So können die Tropfen ihre Wirkung am besten entfalten. Da der Geschmack des Öls aber recht streng ist, haben viele Menschen Probleme damit, es auf diese Weise einzunehmen. Alternativ ist es auch möglich, CBD in Kapselform einzunehmen. Dann dauert es aber etwas länger, bis die Wirkung eintritt.

Bei der Dosierung ist es praktisch unmöglich, eine generell gültige Empfehlung zu geben. Jeder Hersteller eines CBD Produkts wird eine eigene Empfehlung geben. Bisher war es nicht einmal in Studien möglich, ein Ergebnis zu erhalten. Da jeder Mensch anders ist und somit auch anders auf Wirkstoffe reagiert, ist die beste Vorgehensweise das langsame Herantasten an die richtige Dosis. Am besten ist es, mit zwei Tropfen zu starten und dann schrittweise die Dosis zu erhöhen, bis die gewünschte Wirkung eintritt. Eine bestimmte Dosis sollte immer über einen Zeitraum von circa einer Woche eingenommen werden, bevor die Dosis erhöht wird. So wird jeder Senior genau die richtige Dosierung für sich finden.

Fazit

CBD für Senioren kann eine gute Wirkung haben. Allerdings ist es nicht möglich, wissenschaftliche Belege für die Wirkungsweise von CBD auf die meisten Erkrankungen zu finden. Bisher ist die Forschung einfach noch nicht weit genug. Allerdings ist davon auszugehen, dass CBD eine positive Wirkung auf viele Symptome haben könnte. Solange diese aber noch nicht wissenschaftlich belegt werden kann, können keine Heilversprechen gemacht werden. Da CBD aber so gut wie keine Nebenwirkungen hat, kann ein Versuch nicht verkehrt sein. Aber es gilt, dass vor der Einnahme immer erst Rücksprache mit dem behandelnden Arzt gehalten werden sollte, vor allen Dingen dann, wenn regelmäßig Medikamente eingenommen werden müssen. Auf keinen Fall sollte die Einnahme der vom Arzt verordneten Medikamente eigenmächtig eingestellt werden, um diese durch CBD zu ersetzen. CBD ist sicherlich kein Allheilmittel und bisher gibt es auch nur sehr wenige wissenschaftliche Beweise zur möglichen Wirkung. Dennoch kann CBD für Senioren zum Wohlbefinden beitragen, und genau das ist ja sehr wichtig für einen wunderbaren Lebensabend.

Passende Artikel
CBD Öl 3 % · 10 ml
CBD Öl 3 % · 10 ml
Inhalt 10 ml (219,50 € / 100 ml)
21,95 € *
CBD Öl 3 % · 2er Pack
CBD Öl 3 % · 2er Pack
Inhalt 20 ml (199,75 € / 100 ml)
39,95 € *
CBD Öl 5 % · 10 ml
CBD Öl 5 % · 10 ml
Inhalt 10 ml (299,50 € / 100 ml)
29,95 € * 39,20 € *
CBD Öl 5 % · 2er Pack
CBD Öl 5 % · 2er Pack
Inhalt 20 ml (274,75 € / 100 ml)
54,95 € * 68,64 € *
CBD Öl 10 % · 10 ml
CBD Öl 10 % · 10 ml
Inhalt 10 ml (499,50 € / 100 ml)
49,95 € * 58,83 € *
CBD Öl 10 % · 2er Pack
CBD Öl 10 % · 2er Pack
Inhalt 20 ml (499,75 € / 100 ml)
99,95 € *
CBD Öl 15 % · 10 ml
CBD Öl 15 % · 10 ml
Inhalt 10 ml (799,50 € / 100 ml)
79,95 € * 98,08 € *
CBD Öl 15 % · 2er Pack
CBD Öl 15 % · 2er Pack
Inhalt 20 ml (749,75 € / 100 ml)
149,95 € * 176,59 € *
CBD Öl 20 % · 10 ml
CBD Öl 20 % · 10 ml
Inhalt 10 ml (999,50 € / 100 ml)
99,95 € * 127,52 € *
CBD Öl 20 % · 2er Pack
CBD Öl 20 % · 2er Pack
Inhalt 20 ml (899,75 € / 100 ml)
179,95 € * 215,84 € *
mit BIO Hanföl
Glutenfrei
Softgel CBD Kapseln · 10 mg
Softgel CBD Kapseln · 10 mg
Inhalt 30 Stück (99,67 € / 100 Stück)
29,90 € *
TIPP!
mit BIO Hanföl
Glutenfrei
Softgel CBD Kapseln · 2er Pack
Softgel CBD Kapseln · 2er Pack
Inhalt 60 Stück (83,17 € / 100 Stück)
49,90 € * 58,68 € *