CBD Vollspektrum Öl versus CBD Isolat – Das sind die Unterschiede

Lesezeit: 10 Minuten (2030 Wörter)

Öl, Kapseln, Cremes, Sprays und Kaugummis – die Auswahl an unterschiedlichen CBD Produkten ist heute wirklich sehr groß. Da ist es nicht verwunderlich, wenn immer mehr Menschen mit dem riesigen Angebot ein wenig überfordert sind und nicht genau wissen, welches Produkt für sie richtig ist. Vor allen Dingen die Bezeichnungen CBD Vollspektrum Öl und CBD Isolat sorgen oft für Verwirrung. Diese Bezeichnungen sind für gewöhnlich auf den Verpackungen der Produkte zu finden, allerdings gibt es dazu keine nähere Erklärung. Unklar ist, was genau ist ein CBD Vollspektrum Öl, was ist CBD Isolat, welches Produkt ist besser oder welches ist das richtige? In unserem Beitrag gibt es die Antworten auf diese Fragen.

Der Unterschied zwischen CBD Vollspektrum Öl und CBD Isolat

Der größte Unterschied zwischen CBD Vollspektrum Öl und CBD Isolat ist in der Art zu finden, wie der Extrakt hergestellt wird. Bei der Herstellung des Vollspektrum-Extrakts werden Fasern, Zellstrukturen und große Proteine entfernt, dabei bleibt das chemische Profil der Pflanze aber erhalten, das bedeutet, dass nicht nur das CBD enthalten ist, sondern auch alle weiteren Cannabinoide sowie Terpene und Flavonoide. Beim CBD Isolat dagegen bleibt nur das pure, isolierte CBD Molekül erhalten, alles andere wird herausgefiltert, dafür sind einige zusätzliche Stufen bei der Herstellung erforderlich. Ein weiterer Unterschied ist der sogenannte Entourage-Effekt, den das Vollspektrum-Produkt bietet, aber nicht das Isolat. Wer sich jetzt die Frage stellt, welches Produkt besser ist, wird keine klare Antwort erhalten. Beide Varianten haben Vorteile, aber auch Nachteile.

Was ist der Entourage-Effekt?

Bislang ist der Entourage-Effekt lediglich eine Theorie. Zu Beginn der 2000er-Jahre war es den Forschern zwar möglich, die Existenz dieses Effekts teilweise zu bestätigen, allerdings gibt es dafür bis heute keine endgültigen Belege. Während es für einige Forscher absolut klar ist, dass es diesen Effekt gibt, haben andere eine völlig andere Meinung dazu. Die Theorie zu diesem Entourage-Effekt ist, dass alle in der Hanfpflanze vorkommenden Verbindungen, also Cannabinoide, Flavonoide und Terpene, Synergien entwickeln. Das bedeutet, dass alle natürlichen Verbindungen in der Hanfpflanze zusammenarbeiten, um bessere Ergebnisse erzielen zu können. Es handelt sich also um einen ganz klassischen Synergieeffekt. Das Ganze ist also mehr als die Summe seiner Teile. Vereinfacht gesagt bedeutet dies, dass kein einzelner Bestandteil der Hanfpflanze so wirksam sein kann wie alle Teile zusammen. Forscher, die von dieser Theorie überzeugt sind, gehen davon aus, dass Cannabinoide immer dann am besten funktionieren und ein harmonisches Ergebnis erzielen, wenn sie zusammenarbeiten.

CBD Vollspektrum Öl – die Herstellung

Um genau zu verstehen, inwiefern sich CBD Vollspektrum Öl von CBD Isolat unterscheidet, ist ein Blick auf die Herstellungsprozesse sehr hilfreich. Für die Herstellung von CBD Vollspektrum Öl wird CBD Vollspektrum-Extrakt genutzt. In der Cannabispflanze sind hunderte unterschiedlicher Verbindungen enthalten. Der Vollspektrum-Extrakt der Pflanze enthält die meisten dieser Wirkstoffe, also fast das gesamte chemische Profil.

Für die Herstellung von Vollspektrum-Extrakten werden verschiedene Extraktionsverfahren genutzt. Die Methode, die heute am häufigsten genutzt wird, ist die überkritsche CO2-Extraktion. Dieses Verfahren ist nicht nur besonders schonend, sondern auch sehr effektiv. Bei dieser Extraktionsart wird Kohlendioxidgas in einem geschlossenen System auf eine Temperatur von 31,1 °C gebracht und einem Druck von 1071 Psi ausgesetzt. Das sind die Bedingungen, die notwendig sind, damit das Kohlenstoffdioxidgas in den überkritischen Zustand gelangt. In diesem Zustand ist es weder flüssig noch gasförmig. Dadurch bekommt das CO2 Eigenschaften, die für die Extraktion sehr wichtig sind.

Das Kohlenstoffdioxid kann wie ein Gas in das Material der Hanfpflanze eindringen, wie eine Flüssigkeit kann es dann die Verbindungen herauslösen. Das Ergebnis dieses Verfahrens ist ein Extrakt, der alle löslichen Verbindungen enthält, die in der Hanfpflanze vorkommen. Ist die Extraktion abgeschlossen, wird der Druck wieder abgelassen, dadurch verdampft das CO2. Übrig bleiben dann nur noch die Verbindungen, die durch diese Methode aus der Pflanze gewonnen wurden. Das überkritische CO2 ermöglicht eine besonders effiziente Extraktion aller Pflanzenverbindungen, also Cannabinoide, Terpene, Flavonoide und Polyphenole. Für gewöhnlich wird dann mit dem gewonnenen Extrakt nichts mehr gemacht. Es ist allerdings möglich, dass noch eine weitere Reinigung des Extrakts oder eine Vermischung mit anderen Chargen durchgeführt wird. Grund dafür ist, dass die Cannabinoidwerte der verschiedenen Pflanzen unterschiedlich sein können, so werden die durchschnittlichen Werte ausgeglichen.

Bei diesem Verfahren bleiben keinerlei schädliche Lösungsmittel zurück. Das ist der Grund, warum die CO2-Extraktion als die sauberste der heute genutzten Extraktionsverfahren angesehen wird. Der aus der Hanfpflanze gewonnene Extrakt ist somit fertig und kann zu verschiedenen CBD Vollspektrum-Produkten weiterverarbeitet werden. Durch die Zugabe des Extrakts zu einem Trägeröl wird daraus CBD Öl. Es ist möglich, neben CBD Vollspektrum Öl auch Sprays, Kapseln oder Gele herzustellen.

Vor- und Nachteile von CBD Vollspektrum Öl

Die Hanfpflanze ist dafür bekannt, sehr viele Wirkstoffe zu beinhalten. Dabei geht es nicht nur um Cannabinoide wie CBD, sondern auch um hunderte von chemischen Verbindungen. Viele dieser Verbindungen sollen ebenfalls positive Wirkungen haben.

Der große Vorteil des CBD Vollspektrum Öls ist der Entourage-Effekt. Dass es diesen wirklich gibt, ist zwar noch nicht vollständig belegt, dennoch gehen Wissenschaftler davon aus. In dem Fall ist es sehr wahrscheinlich, dass CBD Vollspektrum Öl durch den Synergieeffekt eine bessere Wirkung bieten kann. Zudem ist es möglich, dass bei sehr empfindlichen Personen mögliche Reaktionen auf das CBD Öl verringert werden können.

Ein Nachteil ist, dass die endgültige Konzentration an CBD oftmals nicht vorhersehbar ist. Eine große Rolle spielt dabei auch das Ausgangsmaterial, also die genutzten Hanfpflanzen. Wer CBD Vollspektrum Öl kaufen möchte, sollte dafür ausschließlich seriöse Händler wählen, da es möglich ist, dass in einigen CBD Vollspektrum Ölen die THC-Konzentration höher ist. Seriöse Händler werden keine Produkte verkaufen, deren THC-Gehalt über dem erlaubten Anteil von bis zu 0,2 % liegen.

Wann ist CBD Vollspektrum Öl die beste Wahl?

CBD Vollspektrum Öl ist für Menschen geeignet, die eine Behandlung vorhandener Erkrankungen oder Symptome durch die Einnahme von CBD unterstützen möchten. Allgemein ist die Wirkung von Vollspektrum-Extrakten stärker als die von CBD Isolaten. Zudem ist die Wirkung breiter, da sie neben CBD auch noch viele weitere Verbindungen enthalten. Auch Menschen, die Ergänzungsmittel mit einem ganzheitlichen Ansatz bevorzugen, sollten sich für CBD Vollspektrum Öle entscheiden.

Wann ist CBD Vollspektrum Öl nicht empfehlenswert?

Produkte, die mit Vollspektrum-Extrakten hergestellt werden, bieten eine ganze Reihe unterschiedlicher Wirkstoffe und Verbindungen. Dennoch sind sie nicht für jeden geeignet. Eine große Rolle spielt hier auch der Preis. CBD Vollspektrum Öle sind teurer als CBD Isolat, zudem haben sie keine einheitlichen Cannabinoid-Profile. Außerdem ist es möglich, dass in Vollspektrum Ölen ein geringer Anteil an THC enthalten ist, erlaubt sind bis zu 0,2 %. Wer auch diesen verschwindend geringen Anteil vermeiden möchte, sollte zu CBD Isolat greifen. Das ist beispielsweise oft bei Menschen der Fall, die einen Job haben, bei dem sie sich häufig einem Drogentest unterziehen müssen. Auch Wettkampfsportler wählen lieber CBD Produkte, die gar kein THC enthalten. Zwar ist es mehr als unwahrscheinlich, dass bei den geringen Mengen an THC überhaupt ein Drogentest anschlägt, viele gehen aber dennoch lieber auf Nummer sicher. CBD Vollspektrum Öl ist also nicht geeignet für Menschen, die nicht viel Geld ausgeben möchten oder können und alle, die komplett auf THC verzichten möchten.

CBD Isolat – die Herstellung

Der Name ist bei CBD Isolat Programm, es handelt sich um einen Extrakt, bei dem das CBD von allen anderen Bestandteilen getrennt wurde. Der Anfang eines jeden CBD Isolats ist ein Vollspektrum-Extrakt. Das ist auch die einzige Gemeinsamkeit, die CBD Isolat mit Vollspektrum Öl hat. Um CBD Isolat zu erhalten, muss der Vollspektrum-Extrakt weiter verarbeitet werden. Dabei werden alle anderen Verbindung daraus entfernt, sodass nur noch ein reiner CBD Extrakt übrigbleibt. Der Prozess, der dafür genutzt wird, ist als Chromatografie bekannt. Mit dem gleichen Prozess werden auch viele andere Chemikalien isoliert. Dabei wird der Extrakt zunächst ganz sanft erhitzt und durch einen speziellen Zylinder geleitet. Die Basis dieses Prozesses ist das Wissen darüber, dass jede Verbindung ein anderes Molekulargewicht hat. Dadurch kommen alle Verbindungen zu unterschiedlichen Zeiten am anderen Ende des Zylinders wieder heraus. Da das genaue Molekulargewicht von CBD selbstverständlich bekannt ist, kann es gleich von den restlichen Verbindungen getrennt werden, wenn es wieder aus dem Zylinder herauskommt.

Das Öl, das dadurch gewonnen wird, durchläuft dann einen sogenannten Winterisierungsprozess. Bei dieser Winterisierung werden alle Wachse und andere Pflanzenmaterialien entfernt, die eventuell noch vorhanden sind. Zudem wird durch Decarboxylierung auch das im Extrakt enthaltene CBDA in CBD umgewandelt. Anschließend wird noch eine Destillation durchgeführt.

Das konzentrierte CBD wird schließlich noch mit einem Lösungsmittel gemischt. Um die Kristallisation des CBDs zu erreichen, wird die Lösung erhitzt und wieder abgekühlt. Anschließend folgt noch ein weiterer Reinigungsprozess.

Ist auch dieser Prozess abgeschlossen, bleibt das Endprodukt in Kristallform übrig, zu 99 % reines CBD Isolat. Der Vorteil dieser Kristalle ist, dass sie in jede gewünschte Form gebracht werden können. Das erleichtert die Herstellung der Produkte.

Vor- und Nachteile von CBD Isolat

Für die Herstellung von CBD Produkten dürfen hierzulande ausschließlich Hanfpflanzen genutzt werden, die für die Produktion zugelassen sind. Dabei handelt es sich um verschiedene Sorten, die unterschiedliche chemische Profile haben können. Daher ist es möglich, dass sich die Wirkung von CBD Produkten voneinander unterscheiden kann. Bei CBD Isolaten ist das nicht der Fall. Durch ihre fast komplette Reinheit bieten sie immer den gleichen Gehalt an CBD und somit die gleiche Wirkung. Zudem ist bei CBD Isolaten sichergestellt, dass in ihnen keinerlei THC enthalten ist. Für Hersteller sind CBD Isolate einfacher zu verwenden. Sie erleichtern es, die gewünschte Dosis, die ein CBD Produkt enthalten soll, ganz einfach genau einhalten zu können. Ein Beispiel: Soll ein Produkt eine Konzentration von 200 mg CBD haben, muss lediglich 200 mg CBD Isolat hinzugegeben werden. Bei Vollspektrum Produkten gestaltet sich dies weitaus schwieriger, da jeder einzelne Extrakt einen unterschiedlichen Gehalt an CBD und auch an weiteren Cannabinoiden hat. Somit kann mit CBD Isolaten seitens der Hersteller sichergestellt werden, dass die Produkte immer die gleiche Konzentration an CBD aufweisen.

Ein Nachteil ist, dass der Entourage-Effekt fehlt. Zudem treten bei empfindlichen Menschen häufiger Reaktionen auf das Produkt auf, als es bei CBD Vollspektrum Öl der Fall ist. Ein wichtiger Punkt ist auch, dass die gesundheitlichen Vorzüge nicht so hoch sind.

Für wen ist CBD Isolat empfehlenswert?

CBD Isolat ist eine gute Wahl für alle, die günstige CBD Produkte bevorzugen, die aber dennoch eine effektive Wirkung bieten. Auch jeder, der strikt auf THC verzichten möchte, sollte sich für CBD Isolat entscheiden. Wird eine besonders hohe Dosis an CBD gewünscht, ist CBD Isolat dafür ebenfalls die beste Lösung.

Wann sollte CBD Isolat vermieden werden?

CBD Isolate sind günstig, aber der Preis ist nicht alles. CBD Isolaten fehlt eindeutig die Tiefe, die CBD Vollspektrum Öle zu bieten haben, denn sie verfügen nicht über die zusätzlichen Cannabinoide, Terpene und weitere chemische Profile. Das große Potenzial, das CBD hat, bleibt somit in Isolaten weitestgehend ungenutzt. Jeder, der CBD als Begleitung einer Behandlung von gesundheitlichen Beschwerden nutzen möchte, sollte auf CBD Isolat verzichten. Auch Befürworter von ganzheitlichen Produkten werden in CBD Isolat nicht das Produkt finden, das sie sich wünschen.

CBD Vollspektrum Öl oder CBD Isolat – wie kann man sie unterscheiden?

Es ist gar nicht so einfach, bei einem Produkt festzustellen, ob dieses aus CBD Vollspektrum-Extrakt oder aus CBD Isolat hergestellt wurde. Für gewöhnlich werben die meisten Hersteller lediglich mit dem CBD Gehalt. Anhand der Produktbeschreibung ist dann aber meistens ersichtlich, ob es sich um einen Vollspektrum-Extrakt oder um Isolat handelt. Es gibt aber auch Hersteller, die weniger Transparenz bieten. Besonders dann, wenn es sich um CBD Isolate handelt, halten sich Hersteller gerne zurück, da Isolate einen negativen Ruf haben. Ist es nicht möglich, in der Produktbeschreibung eine Antwort zu finden, können Testergebnisse von unabhängigen Laboren weiterhelfen. Für gewöhnlich stellen Hersteller für ihre Produkte solche Testergebnisse zur Verfügung. Anhand dieser Ergebnisse ist es dann meistens ersichtlich, ob ein CBD Produkt aus Isolat oder Vollspektrum-Extrakt hergestellt wurde. Wer sich diese Sucherei ersparen möchte, kauft am besten gleich Produkte von Herstellern, die mit offenen Karten spielen und in der Beschreibung angeben, worauf das Produkt basiert.

Verschiedene Produkte mit Vor- und Nachteilen

Auch wenn CBD Isolat keinen Entourage-Effekt bietet und allgemein eine geringere Wirkung aufweist, ist es dennoch nicht schlechter als CBD Vollspektrum Öl zu bewerten. Beides hat seine Vor- und Nachteile und Anwendungsgebiete, für die sie bestens geeignet sind. Jeder Nutzer kann selbst entscheiden, ob er lieber ein Produkt mit Synergieeffekt nutzt und dafür mehr Geld bezahlt, oder ob ein günstiges CBD Isolat für den gewünschten Einsatzbereich ebenfalls ausreicht. Auch der Aspekt des enthaltenen THCs kann ausschlaggebend sein für die Entscheidung für oder gegen ein Produkt. CBD Vollspektrum Öl oder CBD Isolat – eine ganz individuelle Entscheidung.

Trustmark
4.82/5.00