Mehr Achtsamkeit mit CBD

Lesezeit: 12 Minuten (2391 Wörter)

Viele Menschen leiden heute unter starkem Stress. Sie werden auf der Arbeit gefordert und auch die Familie braucht ihre Aufmerksamkeit. Lange Zeit schaffen viele es, alles unter einen Hut zu bringen, aber irgendwann fällt es dann doch schwer, sich zu konzentrieren. Auch eine gewisse Zerstreutheit kann sich einstellen. All das führt dazu, dass die Gedanken abdriften. Menschen leben dann nicht mehr im Moment. Hier kommt Achtsamkeit ins Spiel. Dabei geht es nicht darum, im Straßenverkehr oder auf der Arbeit achtsam zu sein, sondern darum, im Moment zu leben. Es handelt sich bei der Achtsamkeit um eine buddhistische Lehre, die dabei helfen soll. CBD kann dabei eine unterstützende Wirkung haben.

Achtsamkeit – das Leben im Moment

Der Begriff Achtsamkeit entwickelt sich momentan zu einem absoluten Trendbegriff. Gerade in Zeiten, die immer hektischer und ungewisser werden, stellen viele Menschen fest, dass sie einfach nicht in der Lage sind, sich richtig zu fokussieren. Ihre Gedanken schweifen ständig ab, sie sind einfach nicht da, wo sie sein sollen. Dadurch wird es schwierig, Aufgaben schnell und gründlich zu erledigen. Oft dauert es ewig, bis beispielsweise eine Präsentation fertiggestellt ist, da die Gedanken während der Erstellung bei dem Fußballspiel des Sohnes am Wochenende oder dem spannenden Film von gestern Abend sind. Angestellte bemerken auch häufig, dass sie nicht in der Lage sind, Beruf und Privatleben klar zu trennen. Sie nehmen ihre Arbeit mit nach Hause, wenn auch nur gedanklich. Das kann schnell zu vermehrter Müdigkeit führen. Viel schlimmer ist aber, dass Menschen dann nicht mehr in der Lage sind, wertvolle Momente genießen zu können, sei es mit der Familie oder mit den Freunden. Wer sich hier wiedererkennt, sollte es auf jeden Fall einmal mit Achtsamkeit versuchen.

Viele halten Achtsamkeit für einen Trend, eine Modeerscheinung, die sowieso nicht lange aktuell sein wird. Da das Konzept aber schon viele tausende Jahre alt ist und auch heute noch Anwendung findet, handelt es sich sicher nicht um eine Modeerscheinung. Auch heute, oder besser gesagt besonders heute, ist es wichtig, die körperliche Verfassung zu betrachten, den seelischen Zustand einzuordnen und den Fokus auf klare Gedanken zu legen.

Mehr Achtsamkeit mit CBD – das Cannabinoid kann helfen

Das Ziel der buddhistischen Lehre Achtsamkeit ist es, dem Menschen dabei zu helfen, resistenter gegen Stress zu werden und im Alltag fokussierter zu sein. Das soll zu mehr Erfolg und Glück führen. Es handelt sich dabei um einen Prozess. Bei diesem Prozess liegt der Fokus immer auf dem gegenwärtigen Moment. Es geht darum, genau das wahrzunehmen und anzunehmen, was im Moment passiert, ohne dabei die Situation zu bewerten. Um das zu erreichen, müssen Stress und innere Unruhe reduziert werden. Dabei helfen verschiedene Achtsamkeitsübungen. Aber auch CBD ist in der Lage, bei der Stressreduzierung zu helfen und innere Unruhe zu lindern. CBD verfügt über ausgleichende Eigenschaften und kann über seine Wirkung auf das Endocannabinoid-System dazu beitragen, den Körper ins Gleichgewicht zu bringen. Die Kombination von Achtsamkeitsübungen und CBD ist somit der beste Weg zu mehr Achtsamkeit.

Der Ursprung der Achtsamkeit

Das Konzept der Achtsamkeit hat bereits eine lange Tradition. Es stammt aus dem Buddhismus und gilt als Grundbaustein jeder Meditation. Die Welt hat sich aber geändert, somit ist es wichtig, das Konzept an die moderne Welt anzupassen. Der Universitätsprofessor Jon Kabat-Zinn trägt maßgeblich dazu bei, die Inhalte dieser Lehre in das moderne Leben von heute zu übertragen, er ist einer der Vorreiter. So wie ihn gibt es viele weitere Menschen, die Achtsamkeit im Alltag lehren. Das Ziel ist es, den Menschen zu zeigen, wie sie besser mit Stress, Angstzuständen und Krankheiten umgehen können.

Die Vorteile von Achtsamkeit

Wer diesen Weg geht und versucht, mehr Achtsamkeit in sein Leben zu integrieren, kann von einigen Vorteilen profitieren. Es ist möglich, mit dem Stress besser umzugehen. Er wird zwar dadurch nicht verschwinden, aber ein besserer Umgang damit erleichtert den Alltag. Zudem können schwierige Gefühle und auch Bewusstseinszustände besser bewältigt werden. Mehr Achtsamkeit kann auch zu einer gesteigerten Resilienz sowie mehr Wohlbefinden, Balance und Lebensfreude führen. Auch schwierige Situationen sind dann nicht mehr so problematisch. Weitere Vorteile können eine gesteigerte Selbstakzeptanz, eine verbesserte Impulskontrolle und mehr Geduld sein. Zudem können Ängste und depressive Verstimmungen gemindert werden. CBD kann bei vielen dieser Bereiche dazu beitragen, die gesteckten Ziele zu erreichen. Besonders im Bereich Ängste, Stress, Wohlbefinden und Balance kann CBD sehr hilfreich sein. Zudem unterstützt CBD auch bei jeder Art von mentalem Training.

So funktioniert Achtsamkeit

Der wichtigste Punkt ist, den Moment wahrzunehmen, ihn aber nicht zu bewerten. Das hört sich zunächst einmal schwierig an. Sowohl angenehme Gedanken als auch unangenehme Gedanken sind sehr kurzfristige Phänomene. Sie sind sehr stark abhängig von der eigenen Wahrnehmung und Bewertung. Das bedeutet, dass jeder Mensch das, was er wahrnimmt und interpretiert, absolut selbst in der Hand hat. Diese Erkenntnis kann dabei helfen, schwierige Situationen viel besser zu meistern.

Herausforderungen entmachten

Auch das Thema Herausforderungen spielt eine große Rolle. Jeder Mensch steht täglich vor kleineren oder auch sehr großen Herausforderungen. Oft fühlen sich Menschen von diesen Herausforderungen absolut überwältigt, manchmal sehen sie sie sogar als Bedrohung. Durch eine differenzierte Betrachtung ist es aber möglich, diese schwierigen Situationen und Herausforderungen zu entmachten. Ihnen wird durch die differenzierte Betrachtung und die Annahme der momentanen Situationen die Macht genommen. Dadurch verlieren sie einiges an Schwere. Das sorgt wiederum dafür, dass der Kopf frei wird und sich die Bewältigung der Situation einfacher gestaltet.

Wertfrei beobachten und akzeptieren

In der heutigen Zeit sind es Menschen gewohnt, Dinge gleich zu bewerten. Das kann aber mit der Zeit problematisch werden, denn oft verwickeln sie sich dann darin oder versinken in einem Gedankenkarussell. Achtsamkeit soll dabei helfen, weniger zu werten und den Moment auf eine weitaus subtilere Art und Weise betrachten zu können und emotionale Verwicklungen zu vermeiden. Achtsamkeit sorgt dafür, dass eine Distanz zu den Gedanken geschaffen werden kann. Dann ist es möglich, das Problem aus einer anderen Perspektive zu sehen.

CBD und Achtsamkeit – zwei Wege zum gleichen Ziel

Sowohl Achtsamkeit als auch CBD haben das gleiche Ziel, beide tragen dazu bei, mehr Balance in den Alltag zu bringen und für mehr innere Ruhe zu sorgen. Das Konzept der Achtsamkeit setzt verschiedene Entspannungs- und Meditationstechniken ein, um zum gewünschten Ziel zu kommen. CBD hat Eigenschaften, die nicht nur Stress reduzieren und das Wohlbefinden steigern können, gleichzeitig ist CBD auch in der Lage, die Techniken der Achtsamkeit zu unterstützen. Vielen Menschen fällt es heute sehr schwer, sich so zu fokussieren, dass sie erfolgreich meditieren oder eine Yogaübung ohne abzuschweifen durchführen können. CBD kann dazu beitragen, die Gedanken zu beruhigen und sich auf die Übungen zu konzentrieren.

Somit ist CBD ein sehr wertvoller Unterstützer für die Achtsamkeitsübungen. Es kann dabei helfen, zur Ruhe zu kommen und den Alltagsstress abzustreifen. In Kombination können Achtsamkeit und CBD zu einem höheren geistigen und körperlichen Wohlbefinden führen. CBD kann auf unterschiedliche Art und Weise zur Achtsamkeit beitragen.

Stressabbau

Durch Meditation kann der tägliche Stress abgebaut werden. Leider gelingt es vielen Menschen gar nicht erst, in den Zustand zu kommen, der für eine Meditation notwendig ist. Sie schaffen es nicht, den Fokus auf sich selbst zu richten und sich nicht von der Umgebung oder den Gedanken ablenken zu lassen. CBD soll in der Lage sein, die Ausschüttung von Adrenalin und Cortisol, den Stresshormonen, zu hemmen. Dadurch ist es möglich, den Stress zu mildern, gleichzeitig gelingt es besser, den Fokus auf die Meditation zu lenken.

Ängste lösen

Angst ist ein sehr großer Faktor im Leben vieler Menschen. Ängste hindern sie daran, ein bewusstes Leben führen zu können. CBD kann dazu beitragen, Ängste zu reduzieren und so trägt es dazu bei, den Kopf klar zu bekommen. Ergebnisse von Studien lassen die Vermutung zu, dass CBD mit Serotonin interagiert. Bei Serotonin handelt es sich um einen Neurotransmitter, der das Wohlbefinden des Menschen beeinflusst.

Schlafförderung

Schlafprobleme beeinflussen Menschen auf unterschiedliche Art und Weise. Ausreichend und vor allen Dingen guter Schlaf ist sehr wichtig. Der Körper regeneriert sich im Schlaf und verarbeitet den vergangenen Tag. Wer nicht ausreichend schläft, nimmt die Probleme und Ereignisse des letzten Tages mit in den neuen Tag. Der moderne Lebensstil sorgt dafür, dass viele nicht mehr ausreichend Schlaf bekommen. Sie gehen vielleicht früh ins Bett, können aber einfach nicht einschlafen. Oder sie haben so viel zu tun, dass sie erst um zwei Uhr nachts ins Bett fallen, aber um sechs Uhr morgens wieder aufstehen müssen. Die notwendigen 7 bis 8 Stunden Schlaf erreichen die meisten überhaupt nicht mehr. Erfahrungsberichten nach kann CBD dazu beitragen, schneller in den Schlaf zu finden. Betroffene berichten davon, dass sie schneller einschlafen und besser durchschlafen konnten nach der Einnahme von CBD. Dadurch sind sie tagsüber wacher und in der Lage, ihre Umgebung absolut klar wahrnehmen zu können. Das trägt dazu bei, dass Meditations- und Achtsamkeitsübungen viel besser absolviert werden können.

Schmerzlinderung

Auch Schmerzen sind oft ein Hindernis auf dem Weg zu einer bewussten Wahrnehmung, die sehr wichtig ist für alle, die Achtsamkeit leben wollen. CBD hat entzündungshemmende Eigenschaften und ist zudem in der Lage, Schmerzen zu lindern. Durch die Wirkung von CBD auf das körpereigene Endocannabinoid-System soll es CBD möglich sein, dazu beizutragen, Schmerzen zu reduzieren und Entzündungen zu lindern. Forscher haben festgestellt, dass CBD den Abbau von Anandamid reduzieren könnte und dadurch einen positiven Einfluss auf das Schmerzempfinden haben kann. CBD kann also dazu beitragen, den Störfaktor Schmerzen zu lindern, damit Menschen sich wieder auf die Meditation und Achtsamkeit fokussieren können.

Achtsamkeit lernen – mit CBD

Wer den Wunsch hat, mehr Achtsamkeit in sein Leben zu integrieren, muss sich darüber klar sein, dass dies nicht von heute auf morgen funktioniert. Es ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Regelmäßiges Training und große Disziplin sind notwendig, um das Achtsamkeitstraining erfolgreich durchführen zu können. Wichtig ist, dass jeder genau die Methode findet, die für ihn am besten funktioniert. Es gibt nicht nur eine Methode, sondern mehrere. Nicht jeder liebt es, zu meditieren. Stattdessen ist vielleicht Yoga etwas, das gut in den Alltag passt und Spaß macht. Bei allen Methoden, die genutzt werden können, um mehr Achtsamkeit zu lernen, kann CBD eine gute Unterstützung sein. Die folgenden Methoden sind sehr gut geeignet für jeden, der Achtsamkeit lernen möchte.

Meditation

Meditationen können in vielen Bereichen hilfreich sein. Im Bereich des Achtsamkeitstrainings kommt der Meditation eine besonders wichtige Rolle zu. Ziel ist es, sich mit dem tiefsten Inneren zu verbinden. Diese Methode wird bereits seit vielen Jahren praktiziert, ist jedoch erst in den letzten Jahren in den Fokus der Menschen gerückt. Auch der medizinische Bereich befasst sich immer öfter mit der Meditation, denn durch Studien konnte bereits gezeigt werden, dass durch Meditation nicht nur Stress reduziert werden kann, sondern auch die Kreativität gefördert wird. Zudem ist es möglich, durch Meditation die Effizienz im Alltag zu steigern. Bei der Meditation liegt der Fokus auf der Atmung. Alle aufkommenden Gedanken werden zunächst beobachtet und dann wieder losgelassen. Das ist eine Übung, bei der viele Menschen Probleme haben, weil sie einfach nicht in der Lage sind, Gedanken nur zu beobachten und dann loszulassen. Sie halten sie fest und grübeln darüber nach, wie sie etwas ändern oder eine Lösung für Probleme finden können. CBD kann dabei helfen, zu entspannen, Stress zu reduzieren und sich so besser zu fokussieren. Dadurch ist es möglich, die Übung wirklich effektiv auszuführen.

Yoga

Viele sehen Yoga lediglich als eine Sportart, es ist aber weitaus mehr als das. Bei Yoga handelt es sich um eine rituelle Praxis. Das Ziel von Yoga ist es, den Einklang von Körper und Geist zu erreichen. Der Geist soll beruhigt werden, dadurch soll sich ein Gefühl von Entspannung und Wohlbefinden einstellen. Das Selbstbewusstsein soll sich verbessern, die Aufmerksamkeit gesteigert werden. Gleichzeitig soll sich die Reizbarkeit vermindern und mehr Optimismus in die Lebenseinstellung gebracht werden. Durch Yoga sollen die Bereiche im Gehirn gehemmt werden, die zuständig sind für Aggressivität, Wut und Angst. Im Gegenzug werden Bereiche aktiviert, die für den Zustand der Glückseligkeit verantwortlich sind. Auch beim Yoga kann CBD unterstützend wirken. CBD ist ebenfalls in der Lage, Angst zu hemmen und kann einen Einfluss auf das Wohlbefinden haben.

Body Scan

Ein Body Scan ist eine Reise durch den Körper, bei dem der eigene Körper gedanklich abgetastet wird. Der Body Scan ähnelt der Meditation. Dabei sollten Körperempfindungen und Gedanken bewusst wahrgenommen werden, jedoch ohne Bewertung. Für Anfänger ist es ratsam, geführte Meditationen für den Body Scan zu nutzen.

MBSR – Mindfulness-Based Stress Reduction

Bei der Mindfulness-Based Stress Reduction, zu Deutsch Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion, handelt es sich um ein Kursprogramm, das vom Molekularbiologen Jon Kabat-Zinn entwickelt wurde. Es geht dabei um die Stressbewältigung durch Achtsamkeit. Der Kurs dauert 8 Wochen. Während der Zeit lernen die Teilnehmer verschiedene Achtsamkeitsübungen, die sie im Alltag einsetzen können. Er wird nicht nur eingesetzt, um die allgemeine Lebensqualität zu verbessern, sondern stellt auch eine Therapie dar bei psychischen, stressbedingten Beschwerden. Auch beim MBSR Programm stellt CBD eine sehr gute Unterstützung dar.

Achtsamkeit im Alltag

Vielen werden diese Methoden vielleicht doch etwas zu groß sein. Wer nicht gleich mit diesen größeren Methoden starten möchte, kann auch ganz einfach täglich kleinere Achtsamkeitsübungen durchführen. Diese passen sehr gut in den Alltag und ebnen den Weg zu größeren Übungen. Eine gute Übung ist, immer einmal wieder zwischendurch tief ein- und langsam wieder auszuatmen. Das kann im Stehen oder Sitzen durchgeführt werden. Dabei immer wieder den Moment genießen und die Umgebung wahrnehmen, sprich optische Eindrücke oder auch Düfte bewusst erkennen.

Eine weitere gute Übung ist das sogenannte Dankbarkeitstagebuch. In dieses Buch wird einfach jeden Abend geschrieben, für was man dankbar ist. Dadurch werden die Gedanken hin zum Positiven gelenkt. Positive Gedanken vor dem Einschlafen werden gefördert, kleine Dinge werden mehr geschätzt. Jeden Abend vor dem Schlafengehen einfach drei bis fünf Dinge aufschreiben.

Besonders einfach ist es, sich jeden Tag ein oder zwei Dinge des täglichen Alltags herauszusuchen, die ganz automatisch durchgeführt werden, beispielsweise das Duschen oder das Essen. Diese Dinge sollten besonders bewusst durchgeführt werden. Es ist wichtig, sich vollkommen auf die Tätigkeit zu konzentrieren und die Gedanken nicht abschweifen zu lassen. Das sind kleine Übungen, die nicht lange dauern, aber dennoch die Achtsamkeit trainieren.

Achtsamkeit mit CBD – eine gute Unterstützung

Der Alltag kann sehr hektisch sein. Es dauert oft nicht lange, bis sich ein Ungleichgewicht im Körper einstellt. Durch ein solches Ungleichgewicht kann es aber zu unterschiedlichen Beschwerden kommen. Es ist wichtig, dass alle Funktionen und Systeme des Körpers im Gleichgewicht sind. Eine solche Balance zu erreichen, ist sicher nicht einfach, aber auf jeden Fall möglich und zudem notwendig. Es gibt viele Übungen, die zur Balance beitragen. CBD ist dabei behilflich, das Wohlbefinden zu steigern. Zudem kann CBD dazu beitragen, den notwendigen Fokus zu erreichen, der für die Achtsamkeitsübungen wichtig ist. CBD ist eine sehr gute Ergänzung und kann dazu beitragen, mehr Achtsamkeit im Leben zu integrieren.

Trustmark
4.82/5.00